Technik- und Bühnenanweisung

Wir haben keine aktiven Schallquellen auf der Bühne ("Silent Stage"), der Veranstalter ist für eine angemessene und geeignete Beschallung des Saales/ der Veranstaltung selbst verantwortlich!
Es besteht die Möglichkeit dass wir (gegen Aufpreis) mit eigener Beschallung auftreten, bitte setzen Sie sich dazu mit uns im Vorfeld in Verbindung

Für unseren Auftritt benötigen wir einen separaten Stromkreis (230V / 16A).

Die Übergabe aus unserem Mischpult an die Haustechnik erfolgt als 2-kanaliges Stereosignal über XLR, wir benötigen also zwei XLR-Kanäle/Eingänge des Saalmischpultes.

Weiterhin benötigen wir eine Garderobe oder alternativ eine Umkleidemöglichkeit.

Bitte weisen Sie eine evtl. vorhandene Sitzungskapelle an, während unseres Beitrages nicht mitzuspielen bzw. mitzusingen!
(Bitte auch keinen Tusch zwischen den einzelnen Liedern).

Da unsere Musik zu 100% aus Live-Tönen besteht, ist es notwendig unser gesamtes Equipment auf der Bühne aufzubauen. Wenn möglich wäre es schön die kurze Aufbauzeit (ca. 3 Minuten) mit einem Einspieler durch die Hausanlage bzw. Sitzungskapelle zu überbrücken.

Zur Schonung unserer Stimmbänder bitten wir Sie, unmittelbar vor sowie während unseres Auftritts auf den Einsatz von Nebelmaschinen zu verzichten.

Um Funkstörungen in unserer Funkanlage zu vermeiden, sollten vorhandene Funkquellen im Saal abgeschaltet werden.

Folgende Frequenzen werden durch unsere Funkanlage belegt:

585,100 MHz 863,100 MHz
588,550 MHz 863,700 MHz
590,575 MHz 864,100 MHz
823,100 MHz 864,900 MHz
825,800 MHz 2,4 GHz-Bereich

Stand: 07.Januar 2020

Download als PDF (ca.150KB)